edition nordwest dresden

Verlag edition nordwest - Dresden

Die Tätigkeit des Verlages ruht aktuell. Die bisher letzte publizierte Veröffentlichung war im Herbst 2015 die zehnte Ausgabe der heimatkundlichen Serie „Trachau – von Menschen, Häusern und Straßen“.
apostelkirche trachau

Trachau – seine Kirche und ihre Geschichte

Im Jahr 2000 legten mit der Herausgabe des ersten Heftes der heimatkundlichen Serie „Trachau – von Menschen, Häusern und Straßen“ Diplomhistoriker Horst R. Rein (1936–2006) und Stadtteilchronist Klaus Brendler den Grundstein für eine Publikationsreihe, die sich ausschließlich der Geschichte des heutigen Dresdner Stadtteils Trachau widmet.

„Trachau – seine Kirche und ihre Geschichte“, so lautet der Titel der aktuellsten Publikation des Verlages edition nordwest aus Dresden. In dieser Ausgabe befasst sich der Stadtteilhistoriker Klaus Brendler mit der Geschichte der Trachauer Apostelkirchgemeinde und ihres 1929 eingeweihten Gemeindezentrums. Zu den Menschen, die sich im Zusammenhang mit der Geschichte der Trachauer Kirche „einen Namen machten“ und derer in diesem Heft gedacht wird, gehören neben Bauhandwerkern, Architekten und bildenden Künstlern vor allem die Pfarrer und die Kirchenvorstände der Apostelkirchgemeinde. Die 33 Beiträge des 60-seitigen Heftes werden durch 125 historische bzw. aktuelle Abbildungen ergänzt.

Stadteilmagazin und Broschüren mit Heimatgeschichte

Im Verlag edition nordwest wurden von 2006 bis 2011 unter der Leitung von Frau Monika Grützner und Herrn Klaus Brendler die "Die Nordwest Rundschau", das Stadtteilmagazin für für die Dresdner Stadtteile Kaditz, Mickten, Pieschen, Trachau, Trachenberge und Übigau produziert und verlegt.